Jazz-Club Ortenberg, Rest. Traube, D-Bleichenbach (20. - 22. Mai 2011)

Freitag, 20. Mai 2011

Juhuuuuuu wir sind wieder auf Tour!
Am Morgen um 08.00 Uhr fährt unser Chauffeur, Heinz, los und "sammelt" alle Mitfahrer/innen ein. Dies sind: Therese, Rosa, Silvia, Susanne, Arlette, Rolf und Barbara. Wir fahren nach Deutschland... für ein Konzert am Abend.
Heinz fährt wie gewohnt "sidig" (1). Langweilig wird es nie. Die ca. 5 Std Fahrt sind gespickt mit Geschichten und Witzen (z.B. was macht Frauen glücklich, gäu Silvia). Rosa hat dieses Mal keine nassen Füsse. Rolf sammelt von seinem Sitz aus hinten alle Eindrücke und gibt ab und zu treffende Kommentare ab. Klar darf ein Schluck Röteli auch nicht fehlen. Dieses Mal haben wir sogar 2 verschiedene zur Auswahl (hicks).
Wenn wir eine Pause einlegen und aussteigen, hört man fast alle stöhnen wegen den steifen, schmerzenden Knien. In diesen Momenten haben wir uns gefragt, ob wir uns wohl umbenennen sollten in "DR Grufti Singers".
Schön, wenn man über sich selbst lachen kann!

Ca. 16.00 Uhr treffen wir im Hotel Sonnenberg/Büdingen ein, wo wir schon von Werner, Walter und Charlotte erwartet werden.
Dann werden die Zimmer bezogen und bald darauf geht's mit dem Auto Richtung Bleichenbach.

Für den Jazz Club Ortenberg geben wir am Abend im Saal des Rest. Traube ein Konzert unter dem Titel "Tribute to Elvis". Im Garten dieses Restaurants erwarten uns bereits unsere deutschen Freunde und Mitsänger/innen. Für uns CH-Singers ist dies das erste Konzert unter diesem Titel. Wer hat da vorhin was von Gruftis gesagt??
Keine Spur davon! Wir fühlen uns SUPER und können kaum warten, dass es losgeht!
Der Saal ist gut gefüllt, die Scheinwerfer an, die Videokamera bereit (oder doch nicht? ;-))
Jedenfalls geben wir alles, die Stimmung ist gut. Auf dem Programm stehen insgesamt 19 Titel. Darunter ist Blues, Gospel, Rock; sehr abwechslungsreich jedenfalls. Begleitet werden wir von Götz Ommert (Kontrabass), Anselm Wild (Schlagzeug), Kirsten Raufeisen (Keyboard).
Dirk hat vor Begeisterung gleich 2x das Mikrofon runtergeschlagen und ... was ist nur plötzlich mit dem Keyboard von Kirsten los? Wird doch da klammheimlich eine Kronitzer-Schürze davorgehängt! Nähere Auskunft gebe ich nur mündlich hi hi…
Unsere 5 Solisten/Solistinnen (Sigrun, Christof, Rita, Arlette und Walter) bereichern das Programm mit ihren schönen Stimmen.
Zum Schluss gibt es eine standing ovation und der 1. Vorsitzende vom Jazz Club Ortenberg (Uli Heck) findet, das Konzert sei sensationell gewesen. Danke!
Nach dem Konzert sitzen wir DR Singers aus Deutschland und der Schweiz noch zusammen und lassen diesen Abend ausklingen. Unterdessen sind wir wirklich zusammengewachsen und freuen uns jedes Mal auf ein gemeinsames Konzert.

Samstag, 21. Mai 2011

Wir treffen uns alle beim Brunch und geniessen diesen ausgiebig. Wichtigste Frage des Tages: hat es Nutella?
Um 11.00 Uhr ist eine Stadtführung angesagt, gespendet von Lucie (nochmals herzlichen Dank!) Unsere Hostesse, Jana Haberland, gestaltet die Führung interessant und mit lustigen Details gespickt. Jetzt wissen wir endlich, warum in Büdingen überall grosse Frösche an den Häusern hängen…
So eine Führung gibt Durst und es ist sommerlich warm, also ab ins Gartenrestaurant zu den Elsässer Flammkuchen, die süchtig machen. Danach fährt uns Heinz zum nächsten Kick, .....der wird von uns sofort gestürmt und wir kommen, beladen mit Kleidern, zurück ins Hotel.

Um 15.30 Uhr fährt uns Heinz zu Dirk und Kirsten, wo wir alle zu einem Apero eingeladen sind. Auf dem grossen Balkon mit der grandiosen Aussicht geniessen wir die feinen Sachen von Kirsten's Buffet. Herzlichen Dank an euch beide!
Abends lassen wir es uns bei einem feinen Essen gut gehen und sind dann gestärkt für den geplanten Karaoke-Anlass. Ein paar Sänger/innen der D-Fraktion sind auch dabei. Die meisten von uns kennen Karaoke nur vom Hörensagen. Aber dies wird sich gleich ändern…und es macht tatsächlich grossen Spass! Man wünscht sich einen Titel, Dirk sucht ihn raus und los geht's… Solo oder mit Chor, alles ist möglich.
Die Begeisterung ist so gross, dass sogar BH's fliegen (das ist ja wie früher ;-))
Neu ist, dass man mit einem BH sogar Altersturnen betreiben kann. Rosa machts vor!
Die Zeit vergeht viel zu schnell und wir können wieder mal sagen: gestern sind wir heute ins Bett!

Sonntag, 22. Mai 2011

Nach dem Frühstück heisst es packen, einchecken bei Heinz. Wir fahren zum Bürgerhaus Dietzenbach. Dort spielen die Red Hot Hottentots. Am Klavier: Dirk Raufeisen.
Dirk hat uns zwei Tische reserviert. Danke! Nun fetzen die Hotentotts los und es ist fast unmöglich, bei dieser tollen New Orleans Musik still zu sitzen. Ja, muss man denn überhaupt still sitzen? NEIN… sicher nicht!
Der Bandleader stellt uns zwischendurch vor als Dirk Raufeisen's Herzenschor. Was für ein schöneres Kompliment kann es geben?
Ca. 14.30 Uhr müssen wir Abschied nehmen und danach machen wir uns auf die Heimfahrt.

Auf der Rückfahrt ist es zwischendurch ruhig geworden, da und dort fallen die Augen zu. Heinz fährt sicher und ruhig und wir geniessen die letzten Stunden zusammen.
Ein Schluck Röteli zum Abschluss (eh ja der hilft doch auch verdauen). Ich meinerseits kann sagen, dass ich in den 3 Tagen so viel Schönes erlebt und soviel gelacht und gegrölt (2) habe wie selten!
Wir sind doch eine Supertruppe, oder nicht?

Nochmals herzlichen Dank an alle, die das möglich gemacht haben. Ich persönlich kann es kaum erwarten, wieder mit euch allen zusammen zu singen,

auuuuuuuuuuuuu

(1) sidig = ruhig, angenehme
(2) grölen = Steigerung von lachen


24. Mai 2011 Therese Lüthi

Heute ist , der . . Es freut uns, dass Sie unsere Website besuchen.