Gospelkonzert in der evangelischen Kirche, D-Liederbach (feat. Tommie Harris)

Am 26.11.2011 um 10 Uhr morgens werde ich von Rolf abgeholt und wir fahren nach Schönbühl zu Däppens. Wir laden unser Gepäck in ihr Auto um und fahren gemeinsam los Richtung Deutschland. Die Vorfreude meinerseits ist gross, denn ich feiere gleich mehrere Premieren: Erstes Mal im Büdinger Hotel Sonnenberg, erstes Kennenlernen der deutschen Sektion der DR Singers, erstes Konzert in Deutschland, erste Begegnung mit der Band sowie erster Auftritt mit Tommie Harris.

Walter fährt die Strecke Bern - Büdingen, als wäre es sein Nachhauseweg. Kein Wunder, war er doch schon unzählige Male dort. Wir halten zweimal an einer Raststätte und treffen dann um halb fünf im Hotel Sonnenberg in Büdingen, das Stammhotel der DR Singers, ein. Die Begrüssung der Wirtin Lucie ist herzlich, schliesslich kennt man sich mittlerweile gut. Ich erfahre, dass es Tradition sei, das Eintreffen im Sonnenberg gleich mit einem Cüpli (1) zu feiern. Dagegen gibt es nichts einzuwenden.

Nach angeregten Diskussionen beziehen wir die Zimmer und lassen uns danach von Claus, dem Ehegatten von Lucie und gleichzeitig Sonnenberger Koch, verwöhnen. Die Lammkoteletts sind einfach der Hammer! Die Zeit vergeht bei leckerem Essen, Wein und Diskutieren wie im Flug. Es ist nach Mitternacht, als wir uns schlafen legen.

Am Samstagmorgen frühstücken wir gemeinsam. Rolf zeigt mir anschliessend Büdingen. Ein wirklich schönes Städtchen! Danach heisst es Mittagessen, umziehen und losfahren.

Wir treffen uns um 15 Uhr mit Dirk und Kirsten und fahren ihnen hinterher nach Liederbach. In der Kirche werden wir von Volker Götte, dem Präsidenten des örtlichen Jazzclubs und Organisator des Konzerts, empfangen. Dirk führt Unmengen an Material für die Musikanlage mit sich, das erst einmal ausgeladen und in der Kirche aufgestellt werden muss. Drummer Tobias, Bassist Götz, die Sänger der deutschen Sektion und Tommie treffen nach und nach ein. Wir machen einen Soundcheck und verpflegen uns dann mit den offerierten, leckeren belegten Broten.

Um 20 Uhr geht's dann endlich los mit dem Konzert! Die Kirche ist praktisch voll und es gelingt uns, diese bereits vor der Pause zum Kochen zu bringen! Tommies Charisma, Dirks, Tobias' und Götzs Soli ziehen nicht nur mich in den Bann. Ich kann nicht anders, als im Chor alles zu geben! Wir erleben ein wahres Fest, das uns Standing Ovations beschert. Es ist absolut fantastisch und kaum mit Worten zu beschreiben.

Nach dem Konzert fahren Walter, Charlotte, Rolf und ich über Umwegen (ich sage nur: auch das Navi weiss nicht alles…) zurück nach Büdingen und feiern den tollen Abend. Dirk und Kirsten sowie Beat und Claudia gesellen sich kurze Zeit später zu uns und wir feiern gemeinsam den Abend und nach Mitternacht auch den Geburtstag von Walter. Ich werde dazu angehalten, den von Dirk kreierten "Vulkan" zu probieren. Ein leckerer Drink, der es allerdings in sich hat! Wir reden, lachen und feiern bis spät in die Nacht.

Am nächsten Morgen heisst es frühstücken, packen, abrechnen und losfahren Richtung Schweiz. Am späten Nachmittag kommen wir in Bern an, todmüde aber überglücklich. Ich freue mich schon auf das nächste Konzert in Hattersheim in 14 Tagen. Da wird ein grosser Teil der Schweizer Sektion dabei sein - das wird wieder ein Fest!

(1) Prosecco


28. November 2011 Barbara Maeder

Heute ist , der . . Es freut uns, dass Sie unsere Website besuchen.