"Tribute to the Beatles", Zentrumssaal Schönbühl

Nach einer mehr oder weniger "guten" Hauptprobe (wie des halt so ist) am Vorabend kann das Experiment "Tribute to the Beatles" losgehen. Die Bühne ist sensationell dekoriert! Farbige Ballone und grosse Sonnenblumensträusse bringen Fröhlichkeit und Leben in den Saal. Kleidung ist schwarz ohne Schal/Krawatte, Dirk und Walter im schwarzen Anzug mit schwarzer Krawatte auf weissem Hemd….. so, wie die Beatles am Anfang auch aufgetreten sind.

Dirk erzählt zu jedem Stück ein paar Details, z.B. wann der Titel veröffentlicht wurde und auf welcher LP. Die Reihenfolge der gesungenen Titel entspricht der Veröffentlichung der Originale.

Das Set 1 besteht aus folgenden Titeln:
"Please please me", "a hard days night", "rock n roll music", "eight days a week", "help! ", "the night before", "yesterday" und "drive my car".

Das Publikum fühlt sich vom ersten Stück an mit einbezogen, macht mit und klatscht frenetisch. Dirk schafft dies mit seiner Art wiederum grandios.

Im 2. Set bieten wir dem Publikum eine farbenfrohe Überraschung. Mit viel Fantasie haben wir uns Kleider aus den 1960-er/1970er-Jahren besorgt und angezogen, zum Teil mit Beatles-Frisur-Perücken. Zudem präsentieren wir eigens kreierte Demo-Plakate mit Slogans aus der damaligen flower-power Zeit: ("LOVE", "make love not war" und "peace now"). Im Nu steht nun ein Hippie-Chor da! Das Publikum quittiert diesen Ideenreichtum an Outfit mit grosser Begeisterung!

Das 2. Set besteht aus folgenden Titeln:
"Yellow submarine", "scarborough fair", "all you need is love", "lady madonna", "hey jude", "obladi oblada", "bridge over troubled water" und "let it be".

In diesem 2. Teil des Konzertes laufen wir zur Höchstform auf. Die Solistinnen/Solisten brillieren mit ihren Einsätzen. Dies zeigt sich an standing ovations mitten im Konzert…. Als Überraschunsgast holt Dirk Mavie auf die Bühne. Sie singt mit Dirk zusammen "come together" von John Lennon und begleitet sich dazu auf ihrer Gitarre.

Als weitere Première lädt Dirk das Publikum ein, zu "hey jude" einfach mit zu singen… Als zusätzliche Motivation dienen Textblätter, die unter dem Publikum verteilt werden. Es nimmt die Herausforderung an und singt kräftig mit. Nun ist die Stimmung nicht mehr zu übertreffen.

Als Zugabe folgen "imagine" und "let the sunshine in". Dazu verteilen wir die Sonnenblumen unter den Besuchern. Ohne zu bemerken verfliegt die Zeit im Nu. Kaum zu glauben, wir verabschieden uns vom Publikum nach sage und schreibe 2 ½ Std.

Das Experiment "Tribute to the Beatles" ist nicht nur an Hand der Begeisterung des Publikums voll geglückt. Die von Dirk wie immer verlangte Perfektion hat uns an Proben und am Konzert wirklich alles abverlangt. Das Publikum hat uns mit seiner Begeisterung dafür fürstlich "entlöhnt". Dieses Projekt hat uns selber riesig Spass bereitet. Ausserdem: Für einige aus dem Publikum und auch für einige Sängerinnen und Sänger war dies eine schöne und aufregende Reise zurück in die Jugendzeit!


25. August 2013 Therese Lüthi / Walter Däppen


Heute ist , der . . Es freut uns, dass Sie unsere Website besuchen.